Sie sind hier: › Aktuelles 
24.07.2019

Karl Zimmermann tritt nicht mehr an

Der Kirchheimer CDU-Abgeordnete Karl Zimmermann bestreitet seine letzte Legislaturperiode im Stuttgarter Landtag. Er hat angekündigt, zur Wahl im Jahr 2021 nicht mehr anzutreten.

Die Sache ist gegessen. Karl „Jimmy“ Zimmermann will sich in zwei Jahren nicht mehr um ein Landtagsmandat bewerben. Foto: Pressefoto Horst RudelDie Sache ist gegessen. Karl „Jimmy“ Zimmermann will sich in zwei Jahren nicht mehr um ein Landtagsmandat bewerben. Foto: Pressefoto Horst Rudel

Denkendorf/Kirchheim - Der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann wird dem nächsten baden-württembergischen Landtag nicht mehr angehören. Der 68 Jahre alte Politiker nutzte den Kreisparteitag der CDU in der Denkendorfer Festhalle, um seinen Verzicht auf eine weitere Kandidatur bekannt zu geben. Damit endet die landespolitische Karriere des Kriminalhauptkommissars a. D. im Frühjahr 2021. Zimmermann gehört dem Landtag seit dem Jahr 2001 an. Zuletzt war der konservative Politiker auch nicht mehr zur Wahl für den Esslinger Kreistag angetreten, dem er seit dem Jahr 2004 angehört hatte.

„Ich möchte frühzeitig eine faire und offene Nominierung für den potenziellen Kandidaten oder die potenzielle Kandidatin für die Landtagswahl 2021 gewährleisten“, wird Zimmermann in einer Pressemitteilung der Kreis-CDU zu seinen Beweggründen zitiert. So könnten sich alle Ortsverbände auf einen guten und fairen parteiinternen Wettbewerb vorbereiten. Zimmermann hatte sich in seiner bisherigen Landtagstätigkeit als Mitglied des Petitionsausschusses, als Mitglied des Ständigen Ausschusses und als Strafvollzugsbeauftragter der CDU-Fraktion einen Namen gemacht.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© Karl Zimmermann MdL 2020